Last Updated on 18. August 2020 by Simone Kunisch

Der Zebrasteifen (in englisch zebra crossing) an der Abbey Road sieht aus wie ein ganz gewöhnlicher. Ist er im Grund auch. Wenn da nicht die Beatles gewesen wären.

Denn seitdem die den Zebrastreifen auf dem Cover ihrer 1969 erschienenen Platte “Abbey Road” hatten, ist er aufgestiegen zum  vermutlich berühmtesten Zebrasteifen der Welt. Am 8.8.1969 knipste Fotograf Iain Macmillan das Foto, das heute immer noch regelmäßige Staus verursacht, weil Touristen das Plattencover nachstellen wollen.

In direkter Nachbarschaft befinden sich auch die Abbey Road Studios, in denen die Beatles und auch Oasis Aufnahmen gemacht haben. Die Studios kann man als Tourist nicht besuchen. Fan lassen es sich aber nicht nehmen, auf der Mauer kleine Graffitis zu hinterlassen. Das wird geduldet, die Mauer regelmäßig wieder neu gestrichen.

Der angrenzende Shop biete jede Art von Souvenir an die Beatles. Von Platten über Shirts, Gitarrenzubehör zu Tassen, das Herz eines jeden Fans schlägt höher.

Wie kommst du zum Abbey Road Zebrastreifen?

  • Die offizielle Adresse lautet 3 Abbey Rd, London NW8 9AY
  • Ab der U-Bahn Haltestelle “St. John’s Wood” (Jubilee Line) sind es ca. 5 Minuten Fußweg. Man kann den Zebrastreifen nicht verpassen, denn es scharen sich Massen an Touristen darum und halten den Verkehr auf. Die Geduld der Autofahrer konnte ich nur aufrichtig bewundern. Jede noch so kleine Lücke im Verkehr wird genutzt, um auf dem Zebrastreifen zu posen und zu fotografieren.
  • Am Zebrasteifen gibt es übrigens eine Live-Cam, die deine Überquerung dokumentiert. Die Aufnahmen können auf der Homepage der Abbey Road eingesehen werden. Ist übrigens auch lustig, wenn man sich anschauen will, welche Verrenkungen und Posten die Touris alle am Zebrastreifen machen 😉