Marble Arch

Marble Arch - der beeindruckende Mamorbogen

Name: Marble Arch (der Marmorbogen)
Was ist es/Kategorie: Monument/Triumphbogen aus Carrara Marmor im Hyde  Park. Der 1828 eröffnete Triumphbogen wurde von Josh Nash entworfen und ist angelehnt an den Konstantinsbogen in Rom. Ursprünglich war er als Eingangstor zum Buckingham Palace auf der Prachtstrasse „Mall“ errichtet, wurde jedoch 1851 an seine jetzige Stelle verlegt. Warum wurde er überhaupt verlegt? Angeblich weil er zu eng für die königlichen Kutschen war, da die Queen aber bei ihrer Krönung in 1953 locker mit ihrer Kutsche durchgepasst hat, ist das vermutlich nur eine lustige Anekdote. Heute kann jeder durchlaufen und im anschließenden Park eine kleine Pause machen; früher durften das nur die britische Königsfamilie und die Artillerie.
Adresse: Am Ende der Oxford Street, im Hyde Park
Wie kommst du hin: Haltestelle „Marble Arch“ auf der roten Central line
Öffnungszeiten: immer
Eintrittskosten: keine
Totally-London-Tipp: Da sich rund um den Marble Arch viele kleine Snackbars und Supermärkte befinden, eignet sich der Ort wunderbar für eine Pause im Grünen, auch wenn mitten einer stark befahrenen Gegend draußen sitzt. Außerdem findest du hier tolle Kunstinstallationen z.B. den 10 m hohen Pferdekopf „Still water“ von Nic Fiddian-Green, der bereits seit 2011 hier steht und „Danse Gwenedour“ von Bushra Fakhoury, dem Neuzugang aus Märch 2017.
Erfahre mehr zu den Skulputuren hier: Danse Gwenedour und hier: Still Water

Detailaufnahme von "Danse Gwenedour", die Tänzer tragen goldene Masken

Detailaufnahme von „Danse Gwenedour“, die Tänzer tragen goldene Masken

Marble Arch und Telefonbox - zwei Londoner Iconen vereint

Marble Arch und Telefonbox – zwei Londoner Iconen vereint

Marble Arch - der Marmorbogen im Herzen von London

Marble Arch – der Marmorbogen im Herzen von London

This post is also available in: enEnglish