Zuletzt aktualisiert am

Die Hampstead Pergola und der Hill Garden gehen auf Lord Leverhulme zurück, der beides errichtete, um für sich selbst, Freunde und Familie einen Rückzugsort und Platz für Parties zu schaffen. Der Bau begann 1905 und bereits nach nur einem Jahr war das Anwesen fertig.
Begünstigt wurde der schnelle Bau durch den vielen Bauschutt, der beim Ausbau der Northern Line U-Bahntrasse anfiel. Den konnte Lord Leverhulme gut gebrauchen, um seinen Garten anzuheben.
Das Gelände wurde noch zwei Mal erweitert, zerfiel aber nach seinem Tod.
Zwischenzeitlich wurde restauriert und heute ist dieser besondere Ort wieder wunderschön und fernab der Touristenmengen eine mystische und teils verwilderte Ruhestätte.

Nützliches für deinen Besuch

  • Die Adresse lautet: The Pergola, Inverforth Cl, London NW3 7EX
  • Von der U-Bahn Haltestelle “Hampstead” (Northern Line) sind es knapp 20 Minuten Fußweg. Alternativ nimm den 268 Bus bis „Inverforth House“. Das Inverforth House ist ein sehr großes Herrenhaus mit teuren Wohnungen. Lauf am Gebäude zurück und biege dann rechts in den Weg hinein. Er führt dich zum Garten. Google Maps zeigt dir einen Weg an der anderen Seite vom Haus an, dort ist aber Privatgelände.
  • Das Gelände hat täglich ab 8.30 Uhr geöffnet, die Schließungszeiten ändern sich je nach Monat (für aktuelle Zeiten am besten auf der Homepage der Pergola nachlesen).
  • Der Eintritt ist kostenlos.
  • Totally-London-Empfehlung: Es gibt hier weder ein Café, noch Toiletten oder Souvenirs. Dafür aber Ruhe, Natur und tolle Fotogelegenheiten. Falls du den Aufenthalt kombinieren magst, das Kenwood House oder der Parliament Hill mit einer tollen Aussicht auf London sind beide in Hampstead. Wie ein perfekter Tag hier im Norden aussehen kann, kannst du im Blogpost “Fernab der bekannten Touristenpfade im Norden Londons” nachlesen.