Last Updated on 3. Dezember 2023

Jedes Jahr am 25. Dezember sitzen viele Briten um 15 Uhr UK-Zeit vor dem Fernseher und lauschen der Weihnachtsrede des Monarchen. Die Tradition der königlichen Weihnachtsansprache besteht seit 1932. In diesem Post erfährst du alles zu den Hintergründen dieser besonderen Ansprache.

Die königliche Weihnachtsansprache

Die weihnachtliche Ansprache gehört für viele Briten und Menschen weltweit zum Weihnachtsfest einfach dazu. Nicht selten sitzt die ganze Familie vor dem Fernseher und lauscht der royalen Zusammenfassung des ablaufenden Jahres.

Wie lange dauert die Rede?

Die Ansprache des regierenden Monarchen ist nur kurz. In wenigen Minuten wird das Jahr in Großbritannien und des Commonwealth zusammengefasst, auf Ereignisse des Jahres zurückgeblickt.

Wann kann man den Christmas Broadcast sehen?

Die Ausstrahlung findet jeweils am 25. Dezember um 3 Uhr Nachmittags UK-Zeit statt. Das ist in Großbritannien ideal, denn dann hat man in Ruhe gefrühstückt und die Geschenke ausgepackt.

Wann wurde die Weihnachtsrede erstmalig ausgestrahlt?

George V (der Großvater der verstorbenen Queen Elizabeth II) wurde vom BBC Gründer John Reith bereits in 1922 mit der Idee einer öffentlichen Ansprache ans Volk kontaktiert. Damals erschien dem König die Idee jedoch noch nicht passend. Das Medium Radio wurde nur für Vergnügen angesehen. Es schien noch nicht geeignet dort eine Rede an die Nation zu halten.

10 Jahre später war die Zeit dann reif und im Dezember 1932 wurde die erste königliche Ansprache als Teil des “BBC Empire Service” ausgestrahlt. George V eröffnete die lange Tradition mit den folgenden Worten:

“Through one of the marvels of modern Science, I am enabled, this Christmas Day, to speak to all my peoples throughout the Empire. I take it as a good omen that Wireless should have reached its present perfection at a time when the Empire has been linked in closer union. For it offers us immense possibilities to make that union closer still.”

Auf welchen Medien ist die Rede zu hören?

  • Die weihnachtliche royale Ansprache gibt es seit 1932 und damals war das Radio das Medium der Wahl.
  • 1957 wurde die Rede dann erstmalig auch im Fernsehen gezeigt. Für viele Briten war das der Anlass, in einen ersten eigenen TV zu investieren. Queen Elizabeth II zeigte, wie offen sie gegenüber moderen Medien ist.
  • Ab 1959 wurden die Reden fürs Fernsehen dann vorab aufgezeichnet und erst am 25. Dezember ausgestrahlt.
  • 2012 wurde die Rede von Queen Elizabeth II erstmalig in 3DTV gezeigt.

In welchen Jahren gab es keine royale Weihnachtsansprache?

Seit der Etablierung der Weihnachtsansprache gab es nur drei Jahre, an denen keine Rede ausgestrahlt wurde.

  • 1936 dankte Edward VIII im Dezember vor dem Halten der Ansprache ab
  • 1939 aufgrund des Zweiten Weltkrieges
  • 1969 entschied sich Queen Elizabeth II bewusst gegen eine Ansprache ans Volk. Der Grund? Sie fand, dass man schon genug von ihr und ihrer Familie gesehen und gehört hatte, denn es gab im gleichen Jahr eine große Dokumentation rund um die Royal Family. Diese Doku wurde zu Weihnachten erneut ausgestrahlt und die Queen verschickte nur ein schriftliches Statement an ihre Untertanen.

Welche Themen werden in den weihnachtlichen Reden behandelt?

Bei den Themen für die Rede ist der Monarch/die Monarchin komplett frei. Es ist das einzige Mal, wo sie sich nicht an die Vorgaben bzw. Vorschläge der Regierung halten mussen.

  • George V regierte zwischen 1910 und 1936. Das Thema Frieden bei ihm sehr präsent.
  • George VI war zwischen 1936 und 1952 an der Macht. Für ihn waren Durchhalteparolen und nach dem Zweiten Weltkrieg Worte der Ermutigung Teil der Rede.
  • Elizabeth II konzentrierte sich auf familiäre Events und Reisen, die sie im ablaufeden Jahr bereist hatte. In den letzten Dekaden war ein Fokus auf ihrem christlichen Glauben.
  • Charles III hielt seine erste Rede 2022. Darin erinnerte er an seine verstorbene Mutter und an die vielen Familien in Not, die aufgrund von Krieg oder Naturkatastrophen, aber auch durch gestiegene Preise für Lebensmittel und Elektrizität, zu kämpfen haben.

Was machte die Ansprachen von Elizabeth II besonders?

Bei den Ansprachen der verstorbenen Queen Elizabeth II waren die Fotos im Hintergrund und auch ihre Broschen immer unter genauer Beobachtung. Welches Familienmitglied hatte es in diesem Jahr auf ein Foto geschafft? Welche Fotos standen nebeneinander? Welche Schmuckstücke trug sie und welche Botschaft sollte damit gesendet werden?

In ihrer letzten Ansprache 2021 z.B. stand nur ein einziges Foto neben ihr, das sie und ihren im gleichen Jahr verstorbenen Philip zeigte.

Nahezu bei der jeder Aufzeichnung mit dabei: die Perlenkette.

Wo werden die Weihachtsansprachen aufgezeichnet?

Die ersten Ansprachen wurde in der Long Library von Sandringham House aufgenommen. Im Buckingham Palace wurde vereinzelt gedreht, in ihren letzten Jahren hat Queen Elizabeth II dann vermehrt von Windsor Castle, ihrem Zuhause, gefilmt.

Kann man die alten Reden noch sehen?

Alle bisherigen Reden von George V, George VI, Elizabeth II und Charles III können auf Youtube angesehen werden. Die Transkripte zu jeder Rede sind auf der Webseite der Royal Family nachzulesen.

Wie stehst du zur weihnachtlichen Rede des britischen Königshauses? Siehst du sie dir an? Erzähle mal in den Kommentaren unter diesem Post.