Bevor ich im Februar das Orchid Festival in Kew Gardens besucht habe, musste ich unbedingt mal die Maids of Honour Küchlein in der gleichnamigen “Newens – The Original Maids of Honour” Bäckerei probieren. Die liegt gegenüber dem botanischen Garten und schaut auf eine sehr lange Tradition zurück. Was es mit den kleinen Kuchen auf sich hat und wie sie schmecken, erfährst du hier im Post.

Was sind Maids of Honour cakes?

Ich gebe zu, ich tue mir etwas schwer, die kleinen handlichen Teilchen als Kuchen zu bezeichnen. Es sind eher kleine Küchlein. Das schmältert ihren Geschmack natürlich überhaupt nicht. Sie schmecken nach einer Mischung aus Blätterteig und Käsekuchen-Füllung. Süß, aber irgendwie saulecker und leider viiieeellll zu klein.

Was genau alles reinkommt und wie du sie am besten nachbacken kannst, das verrät uns die BBC im passenden Maids of Honour Rezept. Dort heißen sie Tarts, es sind beide Bezeichnungen, also Cakes oder Tartes, gängig.

Welche Geschichte gibt es um die kleinen Kuchen?

Es ranken sich viele Geschichten um die Entstehung der süßen Teilchen, aber die meisten stimmen zu, dass Henry VIII involviert ist. Eine Theorie glaubt, dass er die Küchlein erstmalig probierte, als er Ann Boleyn und andere Maids of Honour traf. Der König fand so großen Gefallen an den Kuchen (und auch Ann Boleyn, aber das ist eine andere Story), dass er das Rezept geheim und in einer verschlossenen Box im Richmond Palace aufbewahrte. Wenn man einer anderen Geschichte glaubt, wurde die Maid, die das Rezept erfand, sogar innerhalb des Palastes gefangen gehalten und musste den Kuchen für König und Gefolge backen.

Irgendwann im 18 Jahrhundert sickerte das Rezept aber nach draußen und eine Bäckerei in Richmond machte sie berühmt. Alfred Newens lernte in dieser Bäckerei das Handwerk und eröffnete 1850 einen Laden in der King Street. Der Sohn Robert Newens eröffnete ein weiteres Geschäft in der Kew Road 1868 und das ist bis heute geöffnet und versorgt Einheimische und Touristen mit den süßen Stückchen.

Übrigens, die Eigentümer sagen, sie sind der älteste Tee Room in UK, der noch über die Original Bäckerei verfügt. Immerhin sind sie auch schon seit 1868 in der Kew Road ..

Wo kriege ich Maids of Honour her?

  • Das Newens – the Original Maids of Honour befindet sich 288 Kew Road, Kew Gardens, Richmond, TW9 3DU
  • Die nächste Tube Station ist Kew Gardens auf der grünen District Line
  • Von Montag – Freitag von 9 bis 18 Uhr, am Wochenende von 8.30 bis 18 Uhr geöffnet
  • Hier kannst du ganztägig essen, sogar Afternoon Tea wird angeboten
  • Das komplette Angebot incl. aktuellen Events und Infos zur Übernachtung findest auf der Homepage von The Original Maids of Honour.
  • Ach ja, ein Törtchen kostet knapp £2, aber die ist es auf jeden Fall wert, denn sie sind SO GUT!

Übrigens, für diesen Post habe ich weder Geld noch kostenlose Törtchen bekommen. Ich berichte dir darüber, weil die Maids of Honour Teil der kulinarischen Geschichte Londons sind und ich sie so köstlich finde, dass sie jeder probieren soll. In diesem Sinne, guten Appetit!

Hast du Maids of Honour Cakes schon mal probiert? Wie haben sie dir geschmeckt?

 

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?