Als Deutsche ist das Wort Marmelade Teil unserer Frühstückskultur. Der Geschmack nach Erdbeeren, Aprikose, Kirsche…Wer aber in Großbritannien nach „marmelade“ fragt, erlebt eine bittere Überraschung.

Der Unterschied zwischen Jam und Marmelade

Das, was wir in Deutschland als Marmelade kennen, heißt in UK „Jam“. Mit Zucker eingekochte Früchte oder Fruchtmischungen, die man auf Brot oder Brötchen streicht. Meistens sind keine Fruchtstückchen mehr sichtbar.

Als „Marmelade“ bezeichnet der Brite nur eine Sorte und zwar die, die aus bitteren Orangen gemacht ist. Die dafür verwendete Sevilla Orange kommt aus Spanien oder Portugal. Die Marmelade ist stückiger und enthält auch Teile der Schale.

Wann isst man Jam, wann Marmelade?

Zu deinen Scones mit Clotted Cream bekommst du klassisch Strawberry Jam (also Erdbeer Konfitüre). Auch im Bakewell Kuchen ist Jam die Grundlage. Dieser Kuchen ist ein britischer Klassiker. Ein passendes Rezept findest du auf der Seite von Tea and Scones.

Marmelade schmeckt lecker auf Toast. Das ist sogar eine Frühstücks-Kombi, die Queen Elizabeth II manchmal verputzt.

Berühmtester Marmeladen Fan in London

Fast jeder kennt den kleinen Bären aus Peru, der mit Hut, Mantel, Koffer und – einem Marmeladen Sandwich – London unsicher macht. Paddington Bär ist solch ein großer Fan, dass er sogar im Gefängnis mit dem Koch Mr Knuckles das Einkochen beginnt. Und dass eine leckere Marmelade viel freundlichere Menschen schafft, das sieht man im zweiten Paddington Film (psst – auf Youtube kann man sich die besten Szenen ansehen, wenn man nach „Paddington 2 movie + Marmelade“ sucht).

Rezept für Marmelade

Du willst das bittere Frühstücksvergnügen, das der Queen und Paddington Bär solche Freude macht, selber probieren? Dann findest du auf der BBC Food Seite ein passendes Rezept.

Für Schlauberger

Eigentlich gibt es europaweit die Regelung, dass Marmelade nur noch für Brotaufstriche aus Zitrusfrüchten gelten darf. Alles andere heißt Konfitüre.

Weitere Frühstücks-Klassiker aus London

Wenn wir schon beim Frühstück sind, es gibt da noch zwei Brotaufstriche, die ich dir vorstellen möchte.

  • Lemon Curd wird aus Zitronen, Butter und Eiern gemacht. Die dickflüssige Konsistenz passt gut zu Crumpets. Da Eier enthalten sind, muss dieser Aufstrich schnell verbraucht werden.
  • Bei Marmite streiten sich die Gemüter. Dieser zähe, braune Gewürzaufstrich kann aufs Brot gestrichen oder als Suppenbasis verwendet werden. Ich bin überzeugter Marmite Hasser. Dieser Geschmack – geht gar nicht.

Was ist dein Lieblingsbrotaufstrich? Wie stehst du zu Marmite? Erzähle mal in den Kommentaren!