Am 31.1. 2020 tritt Großbritannien aus der EU aus. Ein tief gespaltenes Land bleibt zurück und die Hauptstadt London zeigt mit Videos zu “London is open” verstärkt, dass man Diversität in Kulturen, Religionen und Nationalitäten stärker denn je willkommen heißt. Das gilt auch für die vielen Touristen, die jährlich London besuchen. Alles was du für deinen London Besuch nach dem Brexit wissen musst, findest du in diesem Post.

London nach dem Brexit

Gut zu wissen, bis zum 31.12.2020 gilt eine Übergangsphase, in der sich wenig ändert. Für Reisen nach London in 2020 ist also alles noch entspannt. Ab 2021 wird es dann spannend, aber die Details sind derzeit noch gar nicht verhandelt. Hier ist also alles denkbar.

Brauche ich ein Visum für den London Besuch?

  • Nein, als Deutsche brauchen wir kein Visum für die Einreise nach Großbritannien, wenn dein Besuch bis zu maximal 3 Monate dauert.

Mit welchem Pass darf ich nach dem Brexit auf die Insel?

  • Bis zum 31.12.2020 kannst du sowohl mit Personalausweis als auch mit dem biometrischen Reisepass einreisen. Ich empfehle immer den Reisepass zu nehmen, damit kannst du die E-Gates nutzen und die Einreise ist nach wenigen Sekunden erledigt.
  • Ab 2021 ist die Einreise dann nur noch mit einem mindestens noch 6 Monate lang gültigen Reisepass möglich.
  • Mehr Infos zum Visum und den kommenden Punkten findest du auf der Webseite der britischen Regierung.

Zahle ich nach dem Brexit wieder Roaming Gebühren?

Bis zum Ende der Übergangsphase nicht, ob danach wieder Sondergebühren anfallen, ist derzeit noch unklar.

Krank im London Urlaub

Derzeit bist du als Reisende/r aus der EU automatisch durch deine Krankenversicherung in allen Mitgliedsstatten der EU krankenversichert. Damit hast du einen Anspruch auf medizinische Versorgung bzw. Leistungen. Mit dem Austritt aus der EU erlischt dieser Anspruch. Das Gute ist, dass dies erst nach Ablauf der Übergangsfrist Ende 2020 der Fall ist. Bedeutet, dass du bis Ende 2020  mit deiner Europäischen Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card, oder kurz EHIC) in London (und auch im Rest Großbritanniens und Nordirland) zum Arzt gehen kannst. Infos für die Zeit danach gibt es noch nicht, ich empfehle das direkte Klären mit deiner Krankenversicherung, ggf. ist eine separate Auslandskrankenversicherung sinnvoll für dich.

London mit Haustier

Die Einreise nach Großbritannien wollte auch schon vor dem Brexit gut geplant werden. Es gibt bestimmt Grundvoraussetzungen, die du kennen und einhalten musst. Diese Infos hat meine Blogger-Kollegin Simone im Post “Mit dem Hund nach Großbritannien reisen” sehr gut und ausführlich beschrieben.

Nach dem Brexit reist du dann in ein Drittland. Die Änderungen sind derzeit noch nicht verhandelt.

Mit dem Auto nach London

Der deutsche Führerschein wird auch nach dem Brexit gültig sein. Das gilt für den eigenen PKW, aber auch für Mietwagen. Zusätzlich die Zulassungsbescheinigung dabei haben und – das ist neu mit dem Brexit – auch die grüne internationale Versicherungskarte.

Wichtig: Das Wissen in diesem Post wurde mit bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Viele Details sind – gerade für den Zeitraum nach der Übergangszeit – noch ungeklärt. Ich update diesen Post, sobald ich neue Infos habe, kann aber natürlich keine rechtlich verbindlichen Aussagen geben. Daher prüfe selbständig, bevor deine Reise ansteht noch einmal relevante Quellen.

Trotz Brexit nach London

Bist du unschlüssig, ob du London überhaupt noch besuchen willst? Dann kann ich dich nur ermutigen, diese multi-kulti Stadt nicht als Reiseziel auszuschließen. Über 200 Museen, unzählige Theater, köstliche Restaurants aus jedem Land der Erde und viele Parks bieten abwechslungsreiche Tage auf der Insel. Gerade London ist voll mit Geschichte, die man einfach nicht verpassen darf. Und habe ich schon die coole Street Art Szene erwähnt? Falls du Inspirationen brauchst, schau dich gerne auf meinem Blog um. Hier findest du Infos zu Londons Museen, Street Art und vielem mehr. Bis bald in London!

#Londonisopen