Der Linksverkehr kann eine Herausforderung in Großbritannien sein, vor allem wenn man an die verrückteste Ampel in London kommt. Nahe dem Billingsgate Markt in Canary Wharf steht ein Ampel Baum mit mehr als 75 Ampel Lichtern. Wie behält man hier den Durchblick? Kleiner Teaser – gar nicht…

Der Traffic Light Tree in Canary Wharf

Der 8 m hohe Ampel Baum beim Billingsgate Market (dem Londoner Fischmarkt) ist beeindruckend. Und verwirrend zugleich. Denn hier sind über 75 Lichter gleichzeitig an. Wer darf wann fahren? Und auf welcher Spur? Und welche Ampel gilt jetzt genau für wen?

Doch keine Panik, der Traffic Light Tree ist keine Ampel im Einsatz, sondern ein Kunstobjekt. Und die Straße drumrum ist ein Roundabout, also ein Kreisverkehr, der ganz ohne Ampel funktioniert.

Warum Ampel Kunst?

Die besondere Ampel wurde vom französischen Künstler Pierre Vivant geschaffen und 1998 zunächst an einer anderen Stelle aufgestellt. Seit Januar 2014 steht der Baum an besagtem Kreisverkehr in Canary Wharf.

Der Künstler wird auf Wikipedia dazu wie folgt zitiert “The Sculpture imitates the natural landscape of the adjacent London Plane Trees, while the changing pattern of the lights reveals and reflects the never ending rhythm of the surrounding domestic, financial and commercial activities”. 

Der Baum steht an einer Stelle, wo ehemals eine Plantane (auf englisch Plane Tree) stand, die der Luftverschmutzung erlegen ist. Die wechselnden Lichter stehen nicht nur für die ständigen Veränderungen in der Finanzwelt, sondern auch generell für die Rastlosigkeit der Gegend Canary Wharf.

Wie kommst du zur verrücktesten Ampel Londons?

  • Die offizielle Anschrift des Ampel Baums lautet: Traffic Light Tree, 5TG, Trafalgar Way, London E14 5TG
  • Ab der Canary Wharf Tube Station sind es knapp 10 Minuten zu Fuß
  • Alternativ kannst du auch einen Bus bis zum Billingsgate Market nehmen
  • Der Traffic Light Tree ist rund um die Uhr geöffnet und kostet keine Eintritt

This post is also available in: English