Vom Glanz des Winchester Palace ist nicht mehr viel übrig. Die Ruine am Ufer der Themse in Southwark besteht nur noch aus ein paar Mauern und dem Rose Window.

Erbaut im 13. Jahrhundert war der Winchester Palace das Londoner Stadthaus des Bischof von Winchester. Im mittelalterlichen London war er eins der mächtigsten Gebäude und war in Nutzung bis ins 17. Jahrhundert hinein. Dann wurde er in Wohnhäuser und Warenlager umgewandelt, bevor ihn 1814 ein Feuer nahzu vollständig zerstörte.

Die existierenden Teile der Großen Halle und der Westgiebels incl. Rosenfenster wurden bei Renovierungsarbeiten in der Gegend wiederentdeckt. Beides wurde im 14. Jahrhundert, man vermutet von Bischoff William of Wykeham, erbaut. Heute stehen sie unter Denkmalschutz von English Heritage.

Die Ruine des Palastes befindet sich in der Pickfords Lane in Southwark SE1 9DN. Von der U-Bahn Station “London Bridge” ist es ein kurzer Fußweg.

Ganz in der Nähe befindet sich das Clink Prison Museum und die Replika der “Golden Hinde”.

Du kannst zu jederzeit herkommen, es kosten auch keinen Eintritt.